B Junioren 12.09.2021 Bronschhofen

50/50

Der erste Kampf begann schon in den zwei Wochen vor dem Anpfiff. Da von sieben B- Junioren drei verhindert waren und zusätzlich der Meisterschaftstorhüter wegen Krankheit fehlte, war die Situation angespannt. Zu allem Übel hat sich dann noch der ausgeloste Torhüter einen Tag vor dem Spiel verletzt. So standen wir mit vier Spieler da. Zum Glück konnten wir eine Express Lizenzierung durchbringen und mit Jerome meldete sich 4h vor dem Anpfiff ein weiterer Spieler an. Das reichte zwar immer noch nicht für zwei Linien aber immerhin für etwas mehr Verschnaufpausen. Somit bestand das Team aus je drei C-und B- Junioren und einem am Spieltag bestimmten Torhüter. Somit war das Ziel klar – sich so teuer wie möglich zu verkaufen.

Als Andri (Goali des Tages ;-)) im ersten Spiel bereits nach 2 Minuten bereits zweimal hinter sich greifen musste war das Tagesziel schon kräftig am Wackeln. Danach wurde die Partie ausgeglichen, da Rafael 3 Treffer gelangen. Somit lautete das Pausen Resultat 3:6 und eine Klatsche ist vorerst abgewendet. Alle Tore die Tägerwilen bis hier hin erzielte waren darauf zurück zu führen, dass wir zu weit weg vom Gegner standen. Deshalb war das Ziel für die zweite Halbzeit klar, den Abstand zum Gegner in der Verteidigung zu verkürzen. Zu Beginn der 2ten Halbzeit gelangen „Patrice“ und Jaro je ein Tor und Hoffnung auf einen möglichen Sieg kam auf. Leider fehlte uns in den letzten 10 Minuten etwas die Luft, weshalb wir dem Gegner wieder mehr Platz liessen. Diesen nutzten sie für weiter 4 Treffer aus. Der vierte Erfolg für Rafael war nur noch Resultatkosmetik. Somit stand es am Ende 6:10 für Tägerwilen. Dennoch verliessen wir sehr zufrieden die Turnhalle, um frische Luft zu atmen. Nach dieser turbulenten Vorbereitung haben wir eine starke Moral gezeigt.

Manchmal wünscht man sich nur eine klein (ein Spiel) Pause – heute nicht. Bereits nach dem Spiel Widnau gegen Kreuzlingen (10:9) welche gar noch einen Spieler weniger dabei hatten mussten wir zum 2ten Spiel antreten.

Im Vorfeld sagte unser Gegner, Bronschhofen „die schlagen wir 30:0“, so weit kam es nicht. Auch wenn es wider bereits nach zwei Minuten 0:2 hiess. Wie in der erste Partie wurde auch diese nach dem Fehlstart ausgeglichen. Das Pausenresultat (3:4) liess sogar Hoffnungen auf einen Sieg zu. Da wir dank dem Torhüterwechsel auf einmal einen starken Rückhalt hatten. Andri machte seine Aufgabe im ersten Spiel gut hatte aber selten grosse Abwehr Chanen. „Patrice“ zeigte für seine erste Partie im Tor eine hervorragende Leistung und hielt uns lange im Spiel. Hiermit bitte ich, ihn nochmals den Schläger an die Wand zu hängen und die Maske aufzunehmen. Leider ging uns wie schon im ersten Spiel irgendwann die Luft aus. Deshalb konnten wir das Spiel nicht mehr wenden, was eventuell möglich gewesen wäre mit mehr Spieler. An Qualität mangelte es uns nicht, was weitere drei Treffer beweisen. Das Heimteam durfte nur noch 5 Tore bejubeln, was angesichts der Aussage vor dem Spiel 26! zu wenig waren. Wir verloren zwar die Partie mit 6:9 konnten aber sehr stolz auf uns und unseren Torhüter sein.

Zum Schluss bleibt nur die Hoffnung nächstes Mal mit mehr Junioren anzutreten egal ob B oder C Junior.

Beat Rentsch, Trainer

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.