Herren Grossfeld – Spielbericht – Runde 4

Spiel 1

HEIMRUNDE! Endlich wieder vor heimischem Publikum. Mit der Unterstützung im Rücken wollten wir heute endlich wieder 4 Punkte holen!

Das erste Spiel spielten wir gegen Tuggen. Wir kannten diesen Gegner gar nicht, zumal sie ein relativ neues Team zusammengestellt hatten. Nach Anpfiff wurde aber klar, das wir zunächst die Oberhand hatten. Viele Chancen und viel Ballbesitz unterstützten diese These. Und wir konnten dies in der 10. Minute in ein Tor ummünzen. David konnte nach einem Sololauf auf rechts ins linke untere Eck einschieben. Endlich! Dies gab uns zusätzlichen Auftrieb. Nur 5 Minuten später konnte Henno frech Backhand ins nahe Eck einschieben. 2:0! So gings auch in die Pause.

Nach der Pause folgte, was wahrscheinlich niemand von uns wirklich erklären konnte. Innert 5 Minuten knallten uns die Tuggener 4 Tore rein (sorry, man kann’s nicht anders sagen), und wir waren total von der Rolle. 4 blöde Tore, nach Eigenfehlern oder einfach nach einem Konter: Total unnötig. Trotzdem nahm uns dies aus dem Tritt und wir fanden erst rund 10 Minuten vor Schluss wieder einigermassen ins Spiel. Trotzdem gelang uns kein weiterer Treffer.

Mörschwil Dragons – Tuggen 2:4 (2:0)
Sporthalle Seeblick, Mörschwil

Dragons: Sandro; Thömi, Müller, Henno, Nitsch,  David; Marius, PvA, Päuli, Marcel, Armend; Chellä, Domink, Mäthi, Julian, Beni; Mias, Popp, Lars; Rolf, Pitsch (Trainer)

Strafen: –

Spiel 2

Nach diesem herben Dämpfer war Wiedergutmachung vor der Heimkulisse nötig. Doch der Gegner war kein einfacher: Bazenheid.

Das Spiel war von Anfang an ausgeglichen, wir schossen aber sehr viel aufs Tor. Diese Hartnäckigkeit zahlte sich nach 8 Minuten und dem Tor von Thömi aus. Wir wollten dranbleiben, doch die Bazenheider wurden nun aufmüpfiger. Nach dem ersten (regulären?) Tor schenkten sie uns innert 10 Minuten gleich nochmals zwei Tore ein und konnten mit 3:1 davonziehen. Dies war auch der Pausenstand.

Nach der Pause kamen wir gestärkt aus der Kabine. Popp konnte mit einem schönen Schuss auf 2:3 verkürzen. Eine Minute später kam auch Mäci auf sein Tor und glich das Spiel aus. Nur zwei Minuten später erzielte Päuli die Führung für uns! Was für ein Comeback! Nach dem Führungstreffer gestaltete sich das Spiel wieder ausgeglichener. Doch als Mäci in Minute 35 das 5:3 erzielte, schien die Sache gegessen. Zwei Minuten vor Schluss aber verkürzte Bazenheid auf 4:5. Wir mussten nochmals zittern, doch brachten den Vorsprung über die Zeit. Ein versöhnlicher Abschluss der Heimrunde.

Mörschwil Dragons – Uniten Toggenburg Bazenheid 5:4 (1:3)
Sporthalle Seeblick, Mörschwil

Dragons: Lars; Thömi, Müller, Henno, Nitsch,  David; Marius, PvA, Päuli, Marcel, Armend; Chellä, Domink, Mäthi, Julian, Beni; Mias, Popp, Sandro, Rolf, Pitsch (Trainer)

Strafen: –

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.