C-Juniorinnen – Jahresbericht Saison 2018/2019

Nach dem wir im Sommer 2016 mit dem Projekt «Mädchen-Unihockey» im Verein gestartet sind, waren wir auf die Saison 18/19 bereits soweit, erstmals in der Vereinsgeschichte eine Juniorinnen Mannschaft für die Meisterschaft anzumelden.

Mit 12 top-motivierten Mädels konnte Trainerin Caro in eine lehrreiche erste Saison mit den C-Juniorinnen starten. Mit Gegnerinnen aus namhaften Vereinen der Region, hatten die Dragons in den ersten Runden eine Menge Lehrgeld zu bezahlen.

Die erste Runde führte uns ins schöne Appenzellerland, wo die Gegend weit schöner war, als die Resultate, die wir erzielt haben. Die Girls starteten mit viel Power und Motivation und waren öfter zu zweit hinter dem gegnerischen Tor anzutreffen, als in der Defense. Was die routinierten Gegnerinnen aus Chur gekonnt auszunutzen wussten und uns mit einer 1:17 Klatsche vom Spielfeld fegten.

Auch im zweite Spiel an diesem Tag mussten wir mit 21:3 gegen den UHC Herisau geschlagen geben.

Coach Caro hatte nach diesen Spielen eine Menge Punkte auf der Liste, die in den Trainings noch abgearbeitet werden mussten. An der Heimrunde ein paar Wochen später, waren die Resultate nicht mehr so arg hoch, dennoch haben wir beide Spiele verloren. 10:3 hiess es gegen Floorball Thurgau und 9:2 gegen Davos-Klosters.

Auch die 3. Runde hat keine Punkte für die Mädchen gebracht, obwohl sie enormen Kampfgeist gezeigt haben. Mit einem 2:15 gegen Winterthur und  4:14 gegen Nesslau verabschiedeten wir uns noch immer mit 0 Punkten vom Austragungsort Chur. Es muss erwähnt werden, dass trotz der Niederlagen stets gute Stimmung im Team geherrscht hat und die Mädchen die Freude am Unihockey behalten haben.

In der letzten Runde vor der Gruppenteilung fuhren wir mit grosser Hoffnung auf erste Punkte nach Weinfelden, wo uns Gegner aus dem unteren Tabellenbereich erwarteten.

Die Dragons Girls traten beherzt auf und konnten mit einem 2:2 gegen Heiden den ersten Punkt sichern. Die gegnerische Reaktion auf dieses Unentschieden, hat es für die Mädels aus Mörschwil wie ein Sieg anfühlen lassen. Mit diesem Punkt im Gepäck bestritten die Girls das letzte Spiel der Hinrunde und konnten ihr erstes Spiel mit 7:4 gewinnen. Die Freude war riesig.

Die Rückrunde bestritten wir nur noch gegen die hintere Tabellenhälfte. Dennoch haben wir die ersten vier Spiele sehr unglücklich verloren.
6:8 gegen Appenzell und 12:4 gegen Floorball Thurgau in Winterthur.

In Herisau mussten wir 2 Spiele hintereinander zu bestreiten, dazwischen waren lediglich 10 Minuten Pause. Die Mädels haben 3:5 gegen Floorball Thurgau verloren und etwas müde dann auch 8:4 gegen Heiden.

Topmotiviert fuhren wir an unsere letzte Runde in Heiden und die Dragons Girls spielten beherzt auf und haben das erste Spiel gegen das Heimteam Heiden mit 10:8 gewonnen. Die Freude war einmal mehr riesig. Das Team konnte am zweiten Spiel des Tages sogar noch nachdoppeln und auch gegen Appenzell in einem spannenden Krimi mit 10:9 gewinnen!

Das musste ordentlich gefeiert werden. Als kleiner Meisterschaftsabschluss waren wir alle gemeinsam Bowlen und haben uns anschliessend bei einem Pizzaessen nochmals hochleben lassen.

Als wohl jüngste Mannschaft bei den C-Juniorinnen haben die Mädchen viel Kampfgeist und Motivation gezeigt und sich nicht unterkriegen lassen. Die Mädchen sammelten wertvoller Erfahrung im Wettkampfmodus und haben enorm viel dazu gelernt. Wir schauen mit viel Freude und Zuversicht auf die nächste Saison, in der wir geschlossen noch einmal bei den C-Juniorinnen antreten können.

Neben den üblichen Trainings haben wir in diesem Jahr erstmals ein Trainingsweekend mit Übernachtung in der Turnhalle durchgeführt, haben gegen den Samichlaus und Schmutzli ein Penaltyschiessen gemacht, wir schlemmten leckere Pasta und Berliner am Weinachtessen und zeigten den Eltern «wo dä Bartli de Moscht holt» am traditionellen Matsch «Eltern gegen Kinder».

Spielerinnen Dragons C-Juniorinnen 2018/2019:
Torhüterinnen: Chiara, Leandra

Feldspielerinnen: Seline, Selina, Lisa (C), Aurelia, Sarah B., Norina, Sarah L. , Alina, Helena, Alexandra

Trainerin: Caro

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.