C-Junioren – Jahresbericht Saison 2018/2019

Denn C-Junioren und besonders für die Trainer stand eine Schwierige Saison bevor, denn es gab verschiedene grosse und kleine Herausforderungen die überwunden werden mussten. Fast alle konnten auf das extrem breite Kader von maximaldreiundzwanzig Spieler aus vier Jahrgängen zurückgeführt werden. Total besuchten 27 Junioren in der Vergangenen Saison das C- Junioren Training. Die erste Herausforderung war bereits die Vergabe der Nummern, da bestimmte Nummern sehr beliebt waren. Durch das Ausscheid verfahren des Spiels „Schere-Stein-Papier“ wurden dann die Nummern vergeben.

Der Startschuss für die Saison 18/19 wurde im ersten Trainingslager der Dragons gelegt. Wichtige Entscheide wie die Captain-Wahl und die Selektion der Spieler die an den Meisterschaftsrunden spielen dürfen wurden gefällt. Wir waren wohl Schweiz weit einzige C-Junioren Team das eine Selektion der Spieler durchgeführte. Jedoch wurde dabei nicht wie üblich auf die Fähigkeiten sondern auf die Trainingsbesuche der Junioren geschaut. Der Grund für die Selektion war, das die Spieler die an die Meisterschaftsrunden anreisen auch ausreichend Spielzeit bekommen sollten. Sandro Manser wurde zum Captain gewählt und die Nominierungen für die Runden wurde so definiert das jeweils vier Blöcke und beide Torhüter an die Runden Fahren würden. Zudem wurde festgelegt das an den Spieltagen (Zwei Spiele an 2×20 Minuten) jeweils ein Block eine Halbzeit lang die anderen von der Bank aus unterstützen damit die Spielberechtigten einen Spielrhythmus bekommen konnten.

Der Start in die Saison war äusserst unglücklich denn das erste Spiel gegen Appenzell II welches den zweiten Schlussrang belegte verloren wir mit 4:5. Im zweiten Spiel gegen Widnau, welches erst in den letzten Minuten entschieden wurde, setzte es ebenfalls eine Niederlage ab. (Das Endresultat lautete 7:9, Widnau belegte dritten Schlussrang).

Die gute Leistung der ersten Runde trotz der beiden Niederlagen konnten wir leider nicht konservieren. Dies lag unter anderem auch daran das wir Moses, unseren starken Torhüter Richtung WaSa, abgeben durften. Dieser wurde durch Luciano der ersetzt und komplettierte mit Miro das neue Torhüter Duo welches jedoch nach kurzer Zeit Moses vergessen machte. Folge dessen verloren wir ebenfalls die nächsten beiden spiele, nun war der Trainer gefordert. Mit einem Genie streich konnte das fünfte spiel gewonnen werden, war für die Stimmung im Team sehr wichtig war. Die Frage: „welchen Trick der Trainer und Schreiber dieses Berichts auspackte“ ist einfach zu beantworten, er hat die an Ankunftszeit in der Halle auf die Spielzeit gelegt. Dadurch waren alle Spieler von Anfang an unter Spannung, böse Zungen behaupten dies sei nur ein Fehler des Trainers gewesen.

Bis zur Tabellen Spaltung konnten keine weiteren Punkt mehr eingefahren werden. Daher fanden wir uns zum Start in die zweite Saisonhälfte in der Gruppe B wieder. Das machte der Mannschaft Mut da der Grossteil der Junioren in der Saison 17/18 nach der Einstufung in die Gruppe B ungeschlagen geblieben war. Kurze Anmerkung: in den Junioren Kategorien werden die einzelne Gruppen aufgeteilt um möglichst gleichstarke Gegner zu bekommen.

Das erste Spiel gegen Appenzell I wurde sogleich mit 6:5 gewonnen, im zweiten Spiel wartete Barrakudas Romanshorn. Alle drei Spiele gegen Sie wurden von einen Goal-Aus-Schiedsrichter geleitet, ein Goal-Aus-Schiedsrichter ist einer der normalerweise nur bei diesen Situationen Pfeift. Da ausnahmen bekanntlich die Regeln bestätigen wurde ein Tor gezählt welches keines war und eines aberkannt, zu unseren Frust zogen wir beide Male den Kürzeren. Somit lautete das Endresultat 9:10 danach konnte die Stimmung nur durch einen Besuch im Burger King aufgeheitert werden. Die Restlichen Spiele der Saison waren mal Top mal Flop, doch dank besserem Torverhältnis belegten wir den Schlussrang acht.

Abschliessend möchte ich der Mannschaft ein grosses Kompliment machen. Da wir nur in wenigen spielen klar geschlagen wurden obwohl wir teilweise mehr D-Junioren als C-Junioren dabei hatten. Deshalb blicke ich sehr positiv voraus auf die kommende Saison.

Spieler Dragons C-Junioren 2018/2019:
Torhüter: Luciano, Moses, Miro

Feldspieler: Cedric,  Sandro (C), Michael, Colin,  Simon, Ramon, Markus, Lukas, Janis, Finn, Nico, Janik, Nicola, Raphael, Markus, David, Elio, Andri, Fabrice, Oliver W, Oliver H, Damir, Raul, Johanes, Noah

Trainer: Beat, Lars, Titus, Thomas, Dominik

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.