Herren GF – Spielbericht – Runde 4

Publiziert von am Nov 25, 2017 in Herren GF, News, Spielbericht | Kein Kommentar

Spiel 7

Nach der letzten eher enttäuschenden Runde wollten wir heute wieder zwei Siege nach Hause bringen und so unseren Ausrutscher vergessen machen. Unsere Gegner hiessen UHC Red Lions Frauenfeld und UHC Wyland. Wir wussten, dass zwei schwierige intensive Spiele auf uns zukommen würden. Die Runde fand in Herisau statt. Also schon ein kleiner Vorteil für uns gegenüber den Gegnern. Im ersten Spiel hiess unser Gegner UHC Red Lions Frauenfeld. Diese konnten die letzten 3 Partien nicht mehr gewinnen und wir machten uns auf einen heissen Kampf bereit. Das Spiel nahm von anfang an ein hohes Tempo an. Frauenfeld konnte nach einer etwas stärkeren Anfangsphase das 0:1 erzielen. Nur kurze Zeit wurde eine 2 Minuten Strafe gegen uns verhängt. In Unterzahl mussten wir dann den 2. Gegentreffer in Kauf nehmen. Doch wie so häufig bewiesen diese Saison, liessen wir den Kopf nicht hängen und erzielten den Anschlusstreffer zum 1:2. Das Spiel wurde intensiver und es gab immer wieder kurze Diskussionen zwischen uns und den Gegnern. Schliesslich wurde eine erneute 2 Minuten Strafe gegen uns ausgesprochen. Doch statt dem 1:3 konnten wir den Ausgleichstreffer erzielen und dies in Unterzahl. Rva erzielte diesen Ausgleich nach einem Traumsolo über das ganze Feld. Kurz vor der Pause kam es auch endlich zu einer 2 Minuten Strafe für Frauenfeld. Diese konnten wir allerdings nicht ausnutzen. Nur kurz nach Wiederanpfiff wurde erneut eine 2 Minuten Strafe gegen uns ausgesprochen. In Unterzahl bekamen wir das 2:3. Frauenfeld war allerdings kurz unkonzentriert nach der erneuten Führung. Dies konnten wir ausnutzen und glichen wieder aus. Das Spiel wurde hitziger, es lief eine extrem wichtige Phase. Frauenfeld war es leider erneut, die 3:4 in Führung gingen. Doch Julian konnte durch ein Zuspiel von Popp das 4:4 erzielen. Das Spiel war jetzt völlig offen. Jetzt war für beide Mannschaften einen Charaktertest angesagt. Natürlich waren es dann wir, die nach einem schön vorgetragen Konter das 5:4 erzielten. In der zweitletzten Minute erhielten wir, wie so oft in diesem Spiel, eine erneute 2 Minutenstrafe. In der letzten Minute kam es dann zu einem Gerangel in der Nähe von unserer Spielerbank. Beide Spieler wurden mit 2 Minuten bestraft. Frauenfeld nahm den Goalie heraus und spielte 5 gegen 3. Doch wir erhielten nach einem Fehlpass von ihnen den Ball und konnten so das 6:4 ins leere Tor erzielen.

Mörschwil Dragons – UHC Red Lions Frauenfeld 6:4 (2:2)

 

Spiel 8

Der Gegner im zweiten Spiel hiess UHC Wyland. Wir erwarteten einen ähnlichen Gegner wie im ersten Spiel. Wyland war bis zu diesem Zeitpunkt nur kurz hinter uns in der Tabelle. Das Spiel begann erneut mit einem sehr hohen Niveau. Doch Tore wollten in den Anfangs Minuten keine fallen, weder für Wyland weder für uns. Doch in der Mitte der ersten Halbzeit erzielte dann Wyland das 0:1, nachdem wir den Ball nicht vom eigenen Tor wegbefördern konnten. Nur 1 Minute nach diesem Tor ist eine 2 Minuten Strafe gegen Wyland ausgesprochen worden. Leider nutzten wir diese Überzahl nicht aus. Zur Pause stand es dann schliesslich nur 0:1. In der zweiten Halbzeit fielen erneut keine Tore in den ersten 10 Minuten. Mitte zweiter Halbzeit wurde dann eine 2 Minutenstrafe gegen uns ausgesprochen, wie schon oft heute. Wyland konnte allerdings das Überzahlspiel ebenfalls nicht ausnutzen. 5 Minuten später hatten sie allerdings erneut die Möglichkeit Überzahl zu spielen, weil man glaubt es kaum, eine 2 Minutenstrafe gegen uns verhängt wurde. Wir verteidigten in Unterzahl nicht nur unser Tor, nein, wir schossen erneut ein Tor durch ein schönes Solo von Popp in Unterzahl. Das Spiel ging in die entscheidende Phase. Jetzt war es wichtig, hinten dicht zu machen und vorne das Tor zu erzielen. In der zweitletzten Minute war es dann unser Captain der nach einem Zuspiel von Pva das 2:1 erzielte. Wir liefen plötzlich heiss und konnten nur wenige Sekunden später auf 3:1 erzielen. Es schien so als Wyland nun komplett die Verfassung verloren hatte, denn wieder nur wenige Sekunden konnten wir durch Rva das 4:1 erzielen. Das war dann auch der wohl verdiente Schlussstand. Wir hatten das Ziel 4 Punkte mit viel Kampf und Herz erfolgreich erfüllt. Das Einzige was heute nicht so toll war und wir wussten, dass wir daran arbeiten mussten, waren die unzähligen 2 Minutenstrafen. Nichts desto trotz waren wir wieder an der Spitze mit Tägerwilen zusammen. Diese spielten heuten ein Unentschieden, von dem wir profitieren konnten. Einzig das Torverhältnis hatte Tägerwilen das bessere. Mit erhobenem Haupt traten wir die Heimreise an und freuten uns bereits auf die nächste Meisterschaftsrunde.

Mörschwil Dragons – UHC Wyland 4:1 (0:1)