Herren GF – Spielbericht – Runde 3

Publiziert von am Nov 9, 2017 in Herren GF, News, Spielbericht | Kein Kommentar

Spiel 5

Nach 4 Siegen in Folge wollten wir heute die nächsten 2 Siege einfahren. Jedoch war uns bewusst, dass es nicht ganz einfach sein wird. Die Gegner heute hiessen Herisau und Tägerwilen. Zuerst spielten wir gegen den UHC Herisau. Herisau ist ein Team mit extrem viel Routine. Das Spiel hatte von Anfang an ein hohes Niveau. Wir hatten das Pech, dass wir schon früh eine 5 Minuten Strafe infolge Sperrens bekamen. Die Strafe spielten wir gekonnt runter und erhielten kein Gegentor. Doch Mitte der 1. Halbzeit mussten wir dann den 1. Gegentreffer in Kauf nehmen. Kurz vor der Pause erhielten wir nochmals eine 2. Minutenstrafe. Zur Pause lagen wir also 0:1 hinten. In der Pause erholten wir uns und es gab noch einen Blockwechsel. Danach mussten wir noch kurz die 2. Minutenstrafe überstehen. Mitte der 2. Halbzeit konnten wir dann den Ausgleich durch Philipp Popp erzielen. Jedoch verloren wir kurz das Spiel aus den Händen und erhielten in kurzer Zeit 2 ärgerliche Gegentore. Das Spiel wurde hitziger und beide Teams erhielten wegen überhartem Körpereinsatz eine 2 Minutenstrafe. PvA schoss dann im 4 gegen 4 den 2:3 Anschlusstreffer. Gegen den Schluss vom Spiel erhielt Herisau nochmals eine 2 Minute Strafe. Wir nahmen danach den Torwart aus dem Tor und spielten die letzten Minuten mit 6 Feldspielern gegen 4. Schliesslich gelang Mias Zaugg den 3:3 Ausgleichstreffer nachdem er der Schuss noch kurios abgefälscht wurde. Wir hatten hart gekämpft für dieses Unentschieden und wurden mit einem Punkt belohnt. Der einzige Nachteil war das Cornel Rüegg durch eine Fussverletzung für das nächste Spiel fehlen würde.

Mörschwil Dragons – UHC Herisau 3:3 (0:1)

 

Spiel 6

Nach der Verletzung von Cornel Rüegg hatten wir leider nur noch 3 gelernte Verteidiger zur Verfügung. Schliesslich mussten wir improvisieren für das 2.Spiel. Der Gegner hiess Tägerwilen. Wir hatten Tägerwilen stärker eingeschätzt als Herisau. Wir wussten, dass sie Tempo machen würden. Das Spiel war von Anfang an sehr intensiv. Wir waren gezwungen viel zu laufen und die Räume zuzustellen. Die ganze erste Halbzeit verlief nach Plan und es stand bis kurz vor der Halbzeit 0:0. Doch dann waren wir kurz unkonzentriert und erhielten nach einem stark gespielten Konter von Tägerwilen das 0:1. Nach der Halbzeit waren wir entschlossen diesen Rückstand aufzuholen. Es gab ein paar Wechsel im Spiel von uns. Das verdiente 1:1 wurde dann durch Beni Wick mit einem herrlichen Weitschuss erzielt. Die Freude hielt allerdings nur kurz an, denn Tägerwilen machte erneut Druck und erzielte das 1:2. Später im Spiel ging es wieder sehr hitzig zu und her und beide Teams erhielten gleichzeitig eine 2 Minutenstrafe. Im Spiel bei 4:4 Feldspielern schoss der Gegner das verdiente 1:3. Nach der 2. Minutenstrafe kamen wir durch den Anschlusstreffer zum 2:3 wieder heran. Jedoch nicht genug. Gegen den Schluss nahmen wir den Torhüter heraus und Tägerwilen konnte dank dem das 2:4 erzielen. Am Schluss dieses Spieltages kann man sagen, das wir gekämpft haben. Doch die nötige Effizienz fehlte bei uns und es unterliefen uns zuviele unerzwungene Fehler für mehr Punkte. Somit müssen wir zufrieden sein mit einem Punkt.

Mörschwil Dragons – UHC Tägerwilen 2:4 (0:1)