Herren KF – Spielbericht – Runde 1

Publiziert von am Okt 27, 2015 in Herren KF, News, Spielbericht | Kein Kommentar

Ausgangslage:
Mit einigen neuen Gesichtern (Julian Hundegger, Marius Hehli, Tobias Bischof) machten sich die Dragons am Sonntagmorgen auf Richtung Elgg. Eine neue Saison stand vor der Tür und mit ihr die Aufgabe zum Klassenerhalt.

Spiel 1:
Mörschwil Dragons – UHC W.P. Wyland Marthalen
Resultat: 4:5 (3:1)
Tore: 5. Popp, 10. Popp (Käser), 18. Hehli (Müller), 31. Käser (Popp)
Strafen: –
Zuschauer: ca. 15

Bericht:
Im ersten Spiel in der „Zürchergruppe“ ging’s gegen Wyland Marthalen. Die Dragons hielten von Anfang an dagegen und konnten durch zwei satte Schüsse von Popp mit 2:0 in Führung gehen. Nachdem der Gegner verkürzen konnte, stellten die Mörschwiler den 2-Tore-Abstand schnell wieder her. Hehli erzielte sein erstes Tor für das Kleinfeldteam der Dragons mit einem Sonntagsschuss am Kopf des Wyland-Keepers vorbei. „Guete Schuss!“ Beim Stand von 3:1 pfiff der Schiri zur Pause.

Die Geschichte zur zweiten Halbzeit ist leider nicht so schön wie die zur ersten. Die Dragons schossen ein Tor (Käser), was ja eigentlich gut und schön wäre. Wyland erzielte aber deren vier, was die ganze Sache mathematisch betrachtet sehr ungünstig aussehen lässt. Die Dragons bauten leider sukzessive ab und liessen den Gegner immer mehr die Oberhand gewinnen. 4:5 hiess am Schluss zu Ungunsten der Dragons.

Spiel 2:
Mörschwil Dragons – UHT Traktor Buchberg-Rüdlingen
Resultat: 0:4 (2:11)
Tore: 31. Hehli, 35. Käser
Strafen: –
Zuschauer: ca. 20

Bericht:
„Neues Spiel, neue Chance und neues Glück.“ Das dachten die Dragons bevor sie ins zweite Spiel des Tages gegen Traktor Buchberg-Rüdlingen starteten. Leider war dies nur von kurzer Dauer. Den Dragons gelang wenig bis gar nichts, dem Gegner viel bis alles. Ohne nennenswerte Torchancen ging es mit einem 0:4 in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte wurde die Sache überhaupt nicht besser. Das Kassieren weiterer Gegentreffer passierte im Minutentakt. Treffer von Hehli und Käser waren die einzigen Lichtblicke der Partie an diesem trüben Morgen. Am Schluss stand ein 2:11 zu Buche. Fairerweise bleibt zu festzuhalten, dass Bischof in seinem ersten Spiel für das Kleinfeldteam der Herren seine Sache top machte. Er hielt was er konnte und wurde bei den Gegentoren von seinen Vorderleuten im Stich gelassen.

Rundenfazit:
Die Dragons konnten an der ersten Meisterschaftsrunde nur Erfahrungspunkte sammeln. Im ersten Spiel waren sie mit einem guten Start und einer Führung zur Halbzeit sicher nah an den richtigen Punkten. Im zweiten Spiel wurden die Dragons vom Gegner zerzaust. Trotz allem blicken alle Spieler nach vorne, die nächste Chance wird kommen!

Autor: Nicolas Germann