Herren GF – Spielbericht – Runde 8

Publiziert von am Feb 11, 2013 in Herren GF, News, Spielbericht | Kein Kommentar

1. Spiel: Mörschwil Dragons vs. STV Berg 3:4 (1:3)
Tore: Beni, Cornel, RvA
2min. Strafen: Mörschwil 1xPvA, Berg 2x

Nach der desaströsen letzten Runde waren die ersatzgeschwächten Dragons, bei zweistelligen Minustemperaturen nach Berg aufgebrochen, Wiedergutmachung zu betreiben.

Im ersten Spiel wartete das Heimteam, der STV Berg, seines Zeichens der letzte verbliebene Verfolger von Leader Toggenburg.
In den ersten Minuten des Spiels neutralisierten sich die Mannschaften gegenseitig, mit leichten Vorteilen für die Bergler. Nach etwa fünf Minuten wurde ein Berg-Stürmer (nicht zu verwechseln mit einem Gipfel-Stürmer) im Slot vergessen, er hatte keine Mühe das Runde im Eckigen unterzubringen.
Die Dragons konnte jedoch rasch reagieren, Routinier Meier schickte Beni tief, welcher den Torhüter zum 1:1 bezwingen konnte.
Leider hielt dieses Resultat nicht lange, bei zwei weiteren, von unzähligen Abschlüssen aus dem Slot, klingelte es im Dragons-Tor.
Mit dem 1:3 ging es in die Pause. Inwelcher Coach Kaiser einige unmissverständliche Worte gebrauchte (unter anderem „Hausfrau“ :-p).
Diese verfehlten Ihre Wirkung nicht, die Dragons konnten das Spiel nun ausgeglichen gestalten. Berg konnte sich öfters nur noch mit Fouls helfen, woraus sich kurz nacheinander, zwei Überzahlsituationen für die Mörschwiler ergaben. Die zweite nutzte Cornel (nach einem Abpraller, Distanzschuss Gempi) zu seinem ersten Grossfeld Tor (Bier zum 1.) zum 2:3.
Danach kassierten aber auch die Dragons (PvA) einen 2-er. Dieser konnte aber ohne Gegentreffer überstanden werden.
Als dann RvA die Bemühungen zum 3:3 krönte war Tabellenplatz 3 wieder in Reichweite.
Doch leider konnten die „Slot-Probleme“ im gesamten Spiel nicht vollends ausgemerzt werden, Berg konnte mit einem weiteren solchen Tor die Entscheidung herbeiführen.
Die Dragons versuchten alles, kurz vor Spielende wurde Torhüter Alpiger durch einen 6. Feldspieler ersetzt, es wurde auch nochmals brenzlig vor dem Bergler Tor, doch der Ausgleich wollte nicht mehr fallen.
Leider wurden die ersten 10-12 Minuten verschlafen, da wurden die Punkte verspielt.

2. Spiel: Mörschwil Dragons vs. Fortitudo Gossau 1:0 (0:0)
Tor: PvA
2min. Strafen: keine

Nach dem intensiven ersten Spiel war Coach Kaiser zu weiteren Umstellungen gezwungen, Zwicki-Zwacki meldete sich bei Meier, weshalb es für ihn hinter der Bande weiterging.
Stattdessen stieg Torhüter Alpiger in die Hosen.

Gossau, ein altbekannter Gegner, stets waren die Spiele eng (Hinrunde 3:2 Sieg Mörschwil). So auch Heute, allerdings konnten die Dragons rasch ihr Spiel aufziehen. Mit viel Ballbesitz und raschen Passfolgen konnten einige Torchancen herausgespielt werden, allerdings waren diese nicht wirklich zwingend.
Auf der Gegenseite musste stets auf die Konter der Gossauer geachtet werden, allerdings waren die Abschlüsse grösstenteils harmlos. Torlos ging es in die Pause.
Im zweiten Abschnitt dasselbe Bild, Mörschwil drückte, Gossau konterte. Beides, nach wie vor, ohne Erfolg.
Als PvA das erlösende 1:0 gelang wurden die Abschlüsse auf beiden Seiten etwas präziser.
Mias verdiente sich den Shoutout (Bier zum 2.) mit einer herrlichen Parade: Oberkörper- und Beinabwehr kurz nacheinander.

Im Gegensatz zur letzten Runde konnte wieder auf eine ziemlich solide Defensive aufgebaut werden.
Zwei Punkte sind, unter Berücksichtung das beinahe die Hälfte des Teams fehlte, in Ordnung.

Für die Dragons kämpften:
– Tor: Rolf, Mias
– Feldspieler: Fubu, Gempi, Thömi, Meier, Nitsch, Pitsch, Cornel, PvA, RvA, Beni, Joker-Zihli
– Abwesend: Mario (KF), Päuli (Hütedienst), Stoma (Krank), Chelle (Arbeit), Rentsch (LAP), Andy (verletzt), Baumann (kein Geld für Lizenz)

 

Author: Beni Wick