Herren GF – Spielbericht – Runde 1

Publiziert von am Sep 29, 2017 in Herren GF, News, Spielbericht | Kein Kommentar

Spiel 1

Nach einem intensiven Sommertraining mit viel Kraft- und Ausdauerübungen waren wir bereit für die 1. Meisterschaftsrunde. Diese fand in Diessenhofen statt. Unser erster Gegner hiess UHC Tuggen und war ein alt bekannter der vorherigen Saison. Nach der Niederlage und dem Unentschieden letzte Saison wollten wir heute unbedingt einen Sieg erzwingen. Wir wussten von Anfang an, dass der UHC Tuggen harte Zweikämpfe gegen uns führen wird. Doch diese nahmen wir auch an und wehrten uns dementsprechend. Nach ungefähr fünf Minuten erhielt Philipp Popp bereits die erste Zweiminutenstrafe der Saison nach überhärtetem Einsatz. In Unterzahl verteidigten wir mit allen Mitteln, jedoch erhielten wir nach einem schönen Konter von Tuggen das 0:1. Nur kurze Zeit später erzielte Tuggen bereits das 0:2. Da galt es, den Kopf nicht hängen zu lassen und unser Spiel weiter so zu spielen, wie wir es bereits gespielt hatten. Wir kamen zu vielen Chancen und schliesslich fiel noch vor der Pause der Anschlusstreffer durch Andy Wick. Somit war der Pausenstand 1:2. Nach einer deutlichen Traineransprache in der Garderobe gingen wir fokussiert auf das Feld zurück. Das Spiel war auch in der zweiten Halbzeit intensiv, doch wir kamen immer mehr zu Chancen. Nach unzähligen Chancen war es schliesslich Philipp Popp der durch ein Zuspiel von Beni Wick den Ausgleichstreffer zum 2:2 schoss. Nach diesem Tor glaubten wir noch mehr an den Sieg. Wir kämpften bis zum Ende um jeden Ball. Dies hat sich dann auch ausgezahlt, als Mias Zaugg zehn Sekunden vor Spielende das höchstverdiente 3:2 nach einem herrlichen Zuspiel von Beni Wick schoss. Die letzten zehn Sekunden liessen wir gekonnt von der Uhr herunterlaufen und somit war der Start in die Meisterschaft und die Revanche gegen den UHC Tuggen geglückt.

Mörschwil Dragons – UHC Tuggen 3:2 (1:2)

 

Spiel 2

Nach zwei Spielen Pause fokussierten wir uns auf unseren nächsten Gegner. Dieser hiess UHC Winterthur-United. Sie waren mit einem Team von nur acht Spielern und einem Torhüter angereist. Das hiess für uns, dass wir möglichst viel Druck auf den Gegner ausüben sollten. Das Spiel war von der ersten Minute trotz den wenigen Spielern der Gegner ausgeglichen. Wir kamen jedoch zu extrem vielen Chancen, beinahe zu viele um kein Tor zu schiessen. Das Spiel fand mehrfach in der Platzhälfte von Winterthur-United statt. Wir bissen uns die Zähne aus, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor fallen. Dies lag auch am Torhüter, der vermutlich gerade das Spiel seines Lebens absolvierte. Der Gegner wehrte sich mit allen Mitteln und kam kaum in unsere Platzhälfte. Trotzdem stand es zur Pause immer noch 0:0. Nach der Pause wurde von unserem Trainer ein Blocktausch vorgenommen. Block Nummer 2 sollte Block Nummer eins ersetzen, damit wieder neuer Schwung in die Partie kam. Wir spielten im selben Tempo wie vor der Halbzeit weiter und merkten wie der Gegner müder wurde. Schliesslich fiel in der 30. Spielminute das 1:0 nach einem schönen Solo von Andy Wick. Wenige Minuten später erhöhte Philipp Popp nach einem Zuspiel von Andy Wick auf 2:0. Dies war dann auch das höchstverdiente Endresultat. Wir kämpften die ganze Partie um jeden Ball und behielten unsere Geduld. Dies hatte sich ausgezahlt und wir fuhren stolz mit zwei Siegen nach Hause.

Mörschwil Dragons – UHC Winterthur-United 2:0 (0:0)